Radfahr-Urlaub

An Hanerau-Hademarschen kommt man (nicht) vorbei...

Natürlich kommen Sie bei uns vorbei - oder wählen Hanerau-Hademarschen sogar als Ausgangspunkt für Ihre Fahrradexkursionen

Sowohl als gemütlicher Freizeitradler, als auch eingefleischter Fahrradtourist ist die NOK-Route entlang des Nord-Ostsee-Kanals von der Nordsee zur Ostsee, eine der schönsten ausgewiesenen Fahrradtouren in Schleswig-Holstein.

NOK-ROUTE

325 Kilometer am Nord-Ostsee-Kanal entlang und durch das schöne Hinterland, das ist die neue NOK-Route von Brunsbüttel nach Kiel. Von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit und dabei viele Kilometer auf Augenhöhe mit Frachtern und Traumschiffen. Auf der Strecke informieren alle zehn bis 12 Kilometer Tafeln über Sehens- und Erlebenswertes.
Buchbar bei der Tourist-Information NOK unter Tel. 04331-21120 oder pauschalen@tinok.de
>>Mehr Info<<

Hanerau-Hademarschen: "Basiscamp" für Ihre Touren

Startpunkt für ausgedehnte Touren in Richtung Nord- und Ostsee. Das hervorragend ausgeschilderte Radwandernetz der Region ist ein Mekka für Radtouristen. In der Mitte Schleswig-Holsteins gelegen, bieten sich Touren in alle vier Himmelsrichtungen an. Einige Anregungen bei der Planung finden Sie bei komoot.de oder bikemap.net.

Schnupper-Angebot Radwanderung

2 Übernachtungen im DZ "Landgasthof Köhlbarg", Anreise Mittwochs.
Donnerstag geführte (Rad-)Wanderung "Auf den Spuren Theodor Storms" plus Infomaterial
2 x Frühstück
1 x Abendessen
1 x Grillabend
Verlängerung möglich
Preis pro Pers/DZ ab 119,- €

>>Mehr Pauschalangebote




Thementouren in Hanerau Hademarschen
Große archäologische Route (15 km)
Was veranlasste unsere Vorfahren ihre Verstorbenen in Gräbern zu bestatten, welche viel Zeit, Kraft und Hände für die Errichtung benötigten? Antworten bekommen Sie auf dieser Fahrrad-Tour, auf der Sie viel lernen können, aber auch die Ruhe, die Waldluft und die Natur genießen. Bei Einkehr in das Café "Alte Mühle" in Beldorf können Sie sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen stärken. Den Info-Flyer zur Tour mit Kartenmaterial erhalten Sie in der Tourist-Info am Markt.

Kurzberschreibung der Strecke:
  • Start am Museum
  • Fahrt über den Kirchensteig vorbei an Hügelgräber und Langbetten aus der Stein- und Bronzezeit
  • Fahrt über eine Teilstrecke des westlichen Ochsenweges, an der Sie Zeugen der Vergangenheit erkennen können
  • In Beldorf besichtigung der "Schalensteine" vom Ende der Jungsteinzeit
  • Hügelgräber auf den "Hademarscher Bergen". Ein geöffneter Hügel mit Blick auf ein über 5.000 Jahre altes Großsteingrab
Kleine archäologische Route (4 km)
Warum haben unsere Vorfahren in der Region um Hanerau Hademarschen schon in der Jungsteinzeit gesiedelt? Woher wissen wir heute, dass hier Menschen siedelten? Als das erfahren oder erwandern Sie auf diesem Themenpfad. Den Info-Flyer zur Tour mit Kartenmaterial erhalten Sie in der Tourist-Info am Markt.

Kurzberschreibung der Strecke:
  • Start am Museum
  • Feldsteinkirche St. Severin: hier wurde bei archäologischen Ausgrabungen ein für Schleswig-Holstein einmaliger Fund gemacht - die Pfostenlöcher einer Vorgängerkirche aus Holz.
  • Route über den "Alten landweg" - früher "Lübsche Trade", ein alter Handelsweg zwischen Dithmarschen und der Hansestadt Lübeck.
  • Vorbei an "Dree Bargen" auf die Hademarscher Berge (Hügelgräber). Exponate aus der Jungsteinzeit können Sie im Heimatmuseum anschauen.
Theodor Storm - eine literarische Wanderung (6 km)
Der Dichter Theodor Storm wählte Hanerau-Hademarschen zu seinem Alterssitz. Begeben Sie sich mit "Tedje Wind", wie ihn die Hademarscher liebevoll nennen, auf eine literarische Wanderung durch den Ort. Den Info-Flyer zur Tour mit Kartenmaterial erhalten Sie in der Tourist-Info am Markt.

Kurzberschreibung der Strecke:
  • Start am Museum mit Stormstube
  • Übergangswohnung Storms im Kloster 4
  • Platz des Wohnhauses Johannes Storms, seinem Bruder
  • Ehemaliges Knabeninstitut
  • Gut Hanerau
  • Waldfriedhof (Storm-Statue)
  • Haus der Novelle "John Riew´"
  • Storms Alters-Wohnsitz, wo auch "Der Schimmelreiter" geschrieben wurde
Fahrad-Tour durch das historische Gut Hanerau (30 km)
Begeben Sie sich mit uns auf eine Route, auf der Sie die wechselhafte Geschichte des Gutsbezirkes Hanerau erfahren können. Seit der Gründung der "Burg Hanerau" in der Regierungszeit Heinrich des Löwens 1142-1180, bis ins hohe Mittelalter spielte Hanerau eine bedeutende Rolle in den Auseinandersetzungen der Holsteiner Grafen und später der dänischen Könige, mit den Dithmarschern. Den Info-Flyer zur Tour mit Kartenmaterial erhalten Sie in der Tourist-Info am Markt.

Kurzberschreibung der Strecke:
  • Start am Museum
  • Fahrt durch den "Rehers", einem geschlossenem Waldgebiet von fast 200 ha in West-Ostrichtung
  • Tal der Hanerau, welches heute in den Nord-Ostsee-Kanal mündet
  • Entlang der alten Grenze zu Dithmarschen zur Gieslaukanalschleuse
  • Am Nord-Ostsee-Kanal bis Fischerhütte
  • Über den alten Handels- und Heerweg (westlicher Ochsenweg) über Grünental, vorbei am Gut Aalhoop zum Ortsteil Keller der Gemeinde Bendorf
  • Über die Ansiedlungen Jarsdorf, Thaden und Osterholzteich zur Gutsinsel in Hanerau zum Gut Hanerau
  • Café "Alte Scheune" in der 1860 erbauten Gutsscheune
  • Wilhelmshain mit dem Herrenhuter Friedhof
  • Hof Lechenfeld

Radler: Pauschal-
angebote

Wir haben Ihnen Urlaubsangebote zum Thema Radler zusammengestellt.

Unsere Angebote
Ausflugsziel und Zwischenstopp mit dem Rad: Fähranleger Fischerhütte
Tourist-Info am Markt
Im Kloster 2, Hanerau Hademarschen
+49 (0)4872 9191
Mo.-Fr. 9:30 bis 11:30 Uhr
info@am-nord-ostsee-kanal.de
Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
TOP